Gebäudeklimatisierung - Kühldecken

Kapillarrohrtechnik
Neue Wege der Gebäudeklimatisierung

An die Klimatisierung moderner Gebäude werden hohe Anforderungen gestellt. Klassische Systeme wie Lüftungs-, Klimaanlagen oder statische Heizungen stoßen oft an natürliche Grenzen, gerade wenn es darum geht, optimale Behaglichkeit bei zugleich geringem Platz- und Energiebedarf zu realisieren.

Die Kapillarrohrtechnik geht hier ganz neue Wege. Sie orientiert sich an den Vorgaben der Natur. Wasserführende Kapillarrohrmatten aus flexiblem Kunststoff werden dicht unter der Oberfläche der Raumumschließungsflächen installiert und ermöglichen somit eine sanfte Temperierung von Decken, Wänden oder Böden.

Klima steigert Wohlbefinden und Produkvitität
Dabei erfolgt die Energieübertragung zwischen den Nutzern und den aktivierten Flächen überwiegend durch Strahlung, was den natürlichen Verhältnissen bei der Regulierung des Wärmehaushaltes aller Lebewesen entspricht. Deshalb fühlen sich Menschen in Räumen, die mit Clina-Kapillarrohrsystemen geheizt oder gekühlt werden, nachgewiesener Weise wohl und ihre Produktivität steigt.

 

 


Aufbau einer Kühldecke in Berlin-Wilmersdorf
Wasserführende Kapillarrohrmatten aus flexiblem Kunststoff
werden dicht unter der Oberfläche der Raumumschließungsflächen
installiert und ermöglichen somit eine sanfte Temperierung
von Decken, Wänden oder Böden. (Foto: PYROS GmbH)